Medizin
Methadon in der Krebstherapie - erneute Warnung

Ein ARD Wirtschaftsmagezin berichtete im April 2017 über den Einsatz von Methadon als Krebsmedikament. Selbstverständlich schöpfen Kranke Hoffnung und erkundigen sich nach den Möglichkeiten. Es häufen sich jedoch die Warnungen seitens der Experten. Wissenschaftler der Universitätsmedizin…
... weiter lesen

Schlafen Sie

Liebe Pflegende, zu wenig Schlaf schadet unserem Körper. Ausreichend Schlaf hilft dem Immunsystem und sorgt für Ihre Widerstandskräfte. Die Universitäten Tübingen und Lübeck haben nun wissenschaftlich bestätigt, was uns intuitiv bekannt ist. Schlaf stärkt unser Immunsystem…
... weiter lesen

Hilfe vor Ort

Wer noch nie mit Palliativbetreuung zu tun hatte, weiß auf Anhieb nicht, wohin er sich für die Behandlung wendet. Eventuell möchten Sie sich auch informieren, bevor Ihr behandelnder Arzt mit Ihnen darüber spricht. In ganz Deutschland gibt es vor Ort Einrichtungen, die Sie…
... weiter lesen

Bewegungstherapie bei Krebs

Regelmäßig Sport zu treiben senkt das Risiko, an Krebs zu erkranken und unterstützt außerdem die Therapie bei einer bestehenden Krebserkrankung. Patienten, die sich regelmäßig bewegen, fühlen sich körperlich fitter und kräftiger. Außerdem beurteilen sie ihre eigene Lebensqualität…
... weiter lesen

Preissteigerung Medikament

Viele Kliniken setzen Medikamente ab, wenn diese zu teuer werden und verwenden Ersatzpräparate. Was können Sie in diesem Fall tun? Vergewissern Sie sich bei Ihren Ärzten, dass Ihre Medikamente medizinisch sinnvoll sind.

Das Krebsmedikament Carmustin wird seit mehr als…
... weiter lesen

Sterbefasten - sanftes Entschlafen oder doch Hilfe zum Selbstmord

„Ich höre einfach auf zu essen und zu trinken, dann sterbe ich schon.“ Dieser Entschluss mag verständlich klingen, allein, er lässt sich bisweilen so einfach nicht umsetzen. Es braucht oftmals medizinische Unterstützung, um durch Weglassen von Nahrung und Flüssigkeit…
... weiter lesen

Mundhygiene bei schwerer Erkrankung

Nach einer niederschmetternden Diagnose oder auch im höheren Alter mit den Einschränkungen durch zunehmende Morbidität rückt die Mundhygiene oft aus dem Blickfeld. Das Kausystem jedoch wird meist vernachlässigt. In der täglichen Praxis begegnet es mir häufig, dass selbst…
... weiter lesen